A wie Abbl bis Z wie Zerrwannsd

Geschrieben von gaffeesaggse am 18. März 2010 |
Abgelegt unter Aller meechlicher Misd, da is ooch Bollidigg mit dorbei |

ABCDEFGHIJLMNOQRSUVWZ



Abbl = Apfel
abmohrgsn = jemanden umbringen
abnibbeln = sterben
äch’cha = nein, Verneinung
ahsen = verschwenderisch sein
ähdsch = ätsch
ä scha = ach wo
Ähborn = Kartoffeln
ammesiehrn = Spaß haben
anhibbschn = sich hübsch machen, fein herausputzen
anneforrsich = an und für sich, eigentlich
anbobln = ankleiden
andaddschn = anfassen
Asch = Aufwasch-Schüssel
ausbaldowern = auskundschaften
ausgenuddld = ausgeleiert
ausglamiesorn = sich etwas ausdenken



Babba = Vater
Babbrschmadz = Müsli, Brei
babbsch = weich
baddalchen = arbeiten
Baddsch = Ohrfeige, elektrischer Schlag
Baggasche = Pack, Gesindel
Balsch = Balg (Kind)
Bammbs = Brei, Mus, Babbe
bammln = hängen
Bargedd = Parkett
bäbbeln = Fußballspielen / Kicken als Freizeitvertreib
bäbln = herumfummeln
Bärchormesdor = Bürgermeister
behummsn = betrügen
beladschorn = überreden
Bemme = Brotscheibe
Biebmadds = Vogel
biehbln = eine diffiziele Arbeit verrichten
blähgn = schreien
Blämmbe = schlechter Kaffee
Bliemchengaffee = dünner Kaffee
bliemerand = sich unwohl od. schlecht fühlen
Blinnsn = Eierkuchen, Pfannkuchen
bohfn = schlafen
bomforzionös = großartig, aber etwas pompös
Breedchen = Brötchen
breedchen = predigen
buddzch = putzig, süß



Dähz = Kopf
Dämel, Dämlag = Dummkopf, Trottel
Dämmse = große Hitze
därre = dürr, mager, klein
diddschn = eintauchen oder einweichen
diggschen = dickköpfig, eingeschnappt sein
drabbsn = geräuschvoll laufen
Drambl = Trampel,unhöflicher Mensch
dreeschen = stark regnen
dschidschoriengrien = kräftige, “giftige” Grüntöne
dusslich = tolpatschig, ungebildet
Dussldier = Dummkopf



ei vorbibbsch = na so was
eindieseln = sich parfümieren
eingoofen = einkaufen
einsaggn = einpacken



faggn = werfen
fähnsn = weinen
färdsch = fertig
Färrlefans = nutzloses Zeug
ferdsch = fertig
ficheland = klug, wachsam, aufgeweckt
Fissemadendsschen (machen) = aus der Reihe tanzen
Flähds = Mensch ohne Manieren
Floddr Oddoh = Durchfall
Flunsch = trotzig, weinerlich verzogener Mund
Flebben = Fahrerlaubnis
Flebbe = trotzig verzogener Mund
Fleddsch = Flügel (Hinnerfleddsch = neudeutsch: chicken wings)
fludschn = gut funktionieren
forhohnebibln =verspotten



Garniggl = Kaninchen
gaubln = tauschen
Gagsch = Spaß, Jux, Witz
gägsch = blaß, krank aussehen
Gebärche = Gebirge
geddschn = schmatzend kauen
Gelumbe = unnützes Zeug
gemiedlich = gemütlich
geschwebbord = vergossen, angetrunken sein
giegsen = jemandem mit einem spitzen Gegenstand stechen
Ginggerliddzchn = albern, faxen machen, Unsinn
Gleedasche = Bekleidung
Glidsche = kleiner Ort
Glimmschdengl = Zigarette
gloddsn = schauen, auch guggen
Glodsgisde = Fernseher
Glöschenheber = BH
Glubbschoochn = (große) Augen
Glubschn = Augen
gluggn = sich festsetzen
Gnadsch = Streit
Gnebbchn = Brustwarzen
Gnebbordsschn = Beine
gohgln = mit dem Feuer spielen
Gribbs = Geist, Verstand
Griebsch = Strunk z.B. vom Apfel
Gohgelmosch = Ramsch
grohsgoddzsch = prahlerisch, aufschneiderisch
Griewadsch = kleiner Junge
Grigge = (Krücke) unsympathische Frau
gugge ma! = sieh mal!
Guddlmuddl = Durcheinander, Unordnung
gulgorn = trinken
Gunggs, gunggsen = Stoß, stoßen
Gusche = Mund
Guggolofon = Fernglas
Guhpläge = kleines Dorf



Hader = Scheuerlappen
Haderlump = Taugenichts / Landstreicher in schmuddlicher Kleidung
Häbbchn, ä = eine Kleinigkeit, ein Bißchen
Häggmägg = Fehlhandlung, Durcheinander
Hiddsche = Fußbank
heemdiggsch = heimtückisch
Horchleffel = Ohren
Hornßsche = ungemütliche Wohnung, unwirtlicher Raum
Huddelei = Ärger haben



ibbln = schnell alufen, rennen
iezsch = zornig, wütend
illern = verstohlen schauen, gucken



jeddse = jetzt



Laadschn = Hausschuhe, Pantoffeln
labbch = welk, schlaff
lahdschn = nachlässig gehen
Lahmarsch = Phlegmatiker
lawwehde = erschöpft, wackelig, kaputt
leergulgorn = austrinken
Lodderlähm = ausschweifende Lebensweise
Lohrge = schlechter Kaffee
Luhlahdsch = ein Mensch mit großer Körperhöhe
Luhmich = betrügerischer, undurchsichtiger Mensch



mähren = etwas langsam tun
meschugge = verrückt
mobbsen = entwenden
Mohdschegiebschen = Marienkäfer
mohschn = krümeln, kleckern
Muddi = Mutter
muddln = langsam sein , vor sich hin arbeiten
Muggefugg = Malzkaffee
Mudsl = Staubfussel



Nappsilze = Dummkopf, Pfeife, alberner Mensch
närrsch = seltsam
neinfeffern = etwas hineinwerfen
neinguddln = schnell trinken
neinwammsn = kräftig beim Essen zulangen
neimährn = einbringen
Neppen = Augen
Niesdiede = Dummkopf
Nieslbriehm = leerer Schwätzer
ningeln = weinen
Nischel = Kopf
Nischlbrummen = Kopfschmerzen
noor = nicht wahr
nu (kurz gesprochen) = ja
nuddln = drehen
nuff = hinauf
Nugglbinne = kleines Auto
nuhdschn = lutschen, etwas auf der Zunge zergehen lassen
nuschln = undeutlich sprechen



oh = auch
Offwasch = Abwasch
oochnbligg = Augenblick
Oochn = Augen



Quetschkommonde = Ziehharmonika
quwägn = jammern, weinen
quwerchln = drängeln, ungeduldig sein



Rabbaz = Unruhe, Lärm machen
Radaddn = Geld
Ranzn = Bauch
Räschnwärmer =Regenwürmer
Rämmfd = Brotkanten
Renfdl = Brotkanten
Rennsämmln = Füße, Laufschuhe
Rieschor = Nase
Rübe = Kopf
rumgnädschn = weinerlich jammern



Sahrchnahchl = Zigarette
Schbeggfeddbämme = Schmalzbrotscheibe
Schebbdäggl = Schirmmütze
Schdebbsl = Verschluß, Korken
Schmieche = Gliedermaßstab
schnorbslich =köstlich
schnugglisch = fein, hübsch
Schulldchnsä ! = Entschuldigen Sie !
schwäbborn = vergießen, was verschütten
Schweesbämm, Schweeßmaugn = Schweißfüße
spillerich = schwächlich, mager



Wannsd = ungezogenes Kind
währschn = intensiv arbeiten
Wärschl = kleines Kind
wollmorr = wollen wir



zabbnduhsder = dunkel
zerrgniedchn = zerknittern
Zerrwannsd = Akkordeon
zoorlahdschn = zertreten
zorrdebbrn = zerschlagen
zorrmährn = etwas kaputt machen
zesammlebbern = allmählich anhäufen, auch sparen
Zoddln = ungepflegte Haare
zordebbern = etwas kaputt machen


Immer zu beachten: “De weeschn besieschn de hardn” = Die “weichen” (Konsonanten) besiegen die “harten”

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.